Projekt Bürgerbus im Amt Sandesneben-Nusse

Das Amt Sandesneben-Nusse im Kreis Herzogtum Lauenburg zählt 25 Gemeinden mit zusammen rund 15.300 Einwohnern. Der neue Bürgerbus wird das bestehende Angebot im öffentlichen Personenverkehr ergänzen. Der Bürgerbus wird aus der Mitte der Gesellschaft gemeinsam mit den Beratern Dr. Holger Jansen und Ralph Hintz von der Agentur Landmobil in enger Abstimmung mit dem Amt und den amtsangehörigen Gemeinden entwickelt. Zentral steht bei der Gestaltung des Bürgerbusses der Dialog mit den Aktiven vor Ort. Foto: Dr. Holger Jansen/Projekt Bürgerbusse Schleswig-Holstein/Agentur Landmobil Das Amt Sandesneben-Nusse im Kreis Herzogtum Lauenburg zählt 25 Gemeinden mit zusammen rund 15.300 Einwohnern. Größter Ort und zugleich ländlicher Zentralort ist Sandesneben mit etwa 1.800 Einwohnern. Der Ort verfügt über Einkaufsmärkte, Ärzte und ist ein starker Schulstandort. Im Amt haben Linau, Nusse, Sandesneben und Schönberg vierstellige Einwohnerzahlen, die anderen Orte liegen im dreistelligen Bereich.

Der neue Bürgerbus ergänzt das bestehende Angebot im öffentlichen Personenverkehr. Der Bürgerbus verbessert vor allem die Mobilität zwischen den kleineren Gemeinden und den zentralen Orten im Amt. Der Bürgerbus wurde aus der Mitte der Gesellschaft gemeinsam mit den Beratern Dr. Holger Jansen und Ralph Hintz von der Agentur Landmobil in enger Abstimmung mit dem Amt und den amtsangehörigen Gemeinden entwickelt. Zentral stand bei der Gestaltung des Bürgerbusses der Dialog mit den Aktiven vor Ort.

Bestimmte Standards hat die Gruppe selbst definiert – hier haben die Berater sowohl inhaltlich als auch bei den Prozessen unterstützt. Ende April 2017 stimmte der Amtsausschuss den Plänen zu. Der Start für den Bürgerbus erfolgte am 6. Februar 2018.

Auftraggeber: Amt Sandesneben-Nusse
Laufzeit: 05/2017 – 04/2018
Berater: Dr. Holger Jansen, Ralph Hintz