08.08.2018
Bürgerbusse: Positive Entwicklungen in Asbach, Kellinghusen, Kusel-Altenglan und Betzdorf-Gebhardshain

Die Bürgerbusprojekte in Asbach, Kellinghusen, Betzdorf-Gebhardshain und Kusel-Altenglan sind weiter vorangekommen. Archivbild Dr. Holger Jansen/Agentur Landmobil In den zahlreichen vom Team der Agentur Landmobil betreuten Bürgerbusprojekten sind positive Entwicklungen zu verzeichnen. Das Projekt in Asbach (Kreis Neuwied) startet am 14. August 2018. Der Bürgerbus im schleswig-holsteinischen Kellinghusen (Kreis Steinburg) wird ab dem 18. September 2018 regelmäßig unterwegs sein. Fortschritte gibt es auch in den Verbandsgemeinden Betzdorf-Gebhardshain (Kreis Altenkirchen) und Kusel-Altenglan (Kreis Kusel).

Der neue Bürgerbus der Verbandsgemeinde Asbach (Kreis Neuwied) ist startklar. Das Fahrzeug ist ausgeliefert, die neue Bürgerbusgruppe gut organisiert. Am Montag, den 13. August 2018 ab 15 Uhr sind die Telefone erstmals für eine Vorbestellung geschaltet. Erster Fahrtag ist Dienstag, der 14. August 2018 ab 8 Uhr. Damit kommt die Zusammenarbeit zwischen der Verbandsgemeinde Asbach und der Agentur Landmobil zu einem guten Ergebnis. Die Telefon-Nummer zur Vorbestellung lautet 02683 912223.

In Kellinghusen (Kreis Steinburg) hat die Planungsveranstaltung am 7. August 2018 unter Moderation von Dr. Holger Jansen und Ralph Hintz das Betriebskonzept erarbeitet. Erster Fahrtag wird der 18. September 2018 sein. Etwa 30 aktive Personen stehen zur Verfügung. Eine gute Grundlage, um mit dem Projekt zu starten. Ziel ist es, mit dem Bürgerbus die Nahmobilität im Amt Kellinghusen zu verbessern. Das Fahrzeug ist schon verfügbar. Das Amt ist bereit, die Rechtsträgerschaft zu übernehmen.

In der rheinland-pfälzischen Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain wird der Bürgerbus sehnlichst erwartet. Beleg dafür sind zahlreiche Anrufe von Bürgerinnen und Bürgern in der Verwaltung, wie es jetzt aus dem Rathaus heißt. Gerade ältere und in der Mobilität eingeschränkte Personen melden sich, denn für diese Zielgruppe soll der Bürgerbus hauptsächlich unterwegs sein. Im Mai 2017 waren Dr. Holger Jansen und Ralph Hintz erstmals vor Ort, um über die Details zum Bürgerbus zu informieren. Die Mitglieder der Projektgruppe Bürgerbus waren über die Ehrenamtsinitiative „Ich bin dabei“ zur Idee des selbst organisierten Fahrdienstes gekommen. Die Ehrenamtsinitiative steht unter Schirmherrschaft von Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Der genaue Starttag steht noch nicht fest – wird aber für den August 2018 angestrebt.

Auch die Verbandsgemeinde Kusel-Altenglan arbeitet weiter am Thema Bürgerbus. Ausgangspunkt war die Präsentation von Dr. Holger Jansen und Ralph Hintz im Mai 2017 in Altenglan. Damals waren die Verbandsgemeinden noch eigenständig, die Fusion aber schon beschlossen. Mit einer Informationsveranstaltung Ende Juni 2018 bot die Verbandsgemeinde Kusel-Altenglan erste Basisinformationen über den Weg zum Bürgerbus. Einigkeit besteht bei der Zielgruppe: In erster Linie richtet sich der Bürgerbus an ältere Personen, die zum Arzt oder zum Einkaufen gefahren werden sollen. Die Fahrten sollen kostenlos sein. Ein Organisationsteam soll jetzt die nächsten Schritte planen. Verbandsgemeindebürgermeister Dr. Stefan Spitzer strebt den Start noch im Jahr 2018 an.