02.09.2019
Bürgerbus Hamburg Niendorf-Ost: Infoveranstaltung stieß auf reges Interesse
Planungsveranstaltung folgt am 26. September 2019

Die Informationsveranstaltung für den Bürgerbus Niendorf-Ost in Hamburg war gut besucht. Hier erklärt Ralph Hintz, wie ein Bürgerbus genau funktioniert. Foto: Dr. Holger Jansen/Agentur Landmobil Die Bürgerbus-Informationsveranstaltung von Agentur Landmobil und Bezirksamt Eimsbüttel in Hamburg-Niendorf stieß auf reges Interesse. Ziel ist es, zusammen mit engagierten Bürgerinnen und Bürgern die Nahmobilität im östlichen Teil des Stadtteils Niendorf zu verbessern. "Seit Jahren wird beklagt, dass es in Niendorf-Ost keinen Laden mehr gibt", sagte Dr. Holger Jansen. Jetzt besteht die Chance, gemeinsam einen Bürgerbus zu entwickeln. Ein solches Projekt wird vor Ort organisiert, verknüpft soziale Aspekte mit Mobilität und ist sonst eher in ländlichen Räumen zu finden.

Doch auch in einer Großstadt kann es Stadtteile geben, die abseits der großen Verkehrsachsen liegen. Bei Niendorf-Ost mit seinen knapp 5.000 Einwohnerinnen und Einwohner handelt es sich um ein solches Gebiet. Die Nahversorgung im Stadtteil selbst ist inzwischen Geschichte. Die demografischen Veränderungen sind spürbar. So ist die Zahl der über 80-Jährigen in den letzten zehn Jahren deutlich gestiegen. „Der Verlust der uneingeschränkten Mobilität wird von vielen Befragten, auch wenn sie selbst noch nicht betroffen sind, als die Bruchstelle in der Lebensqualität im Niendorfer Osten identifiziert“, ergab eine qualitative Erhebung des Regionalbeauftragten Dr. Michael Freitag im Sommer 2018.

Nach vielen Jahren der Diskussion stellte die Lokalpolitik jetzt die Weichen für den Bürgerbus. Der zuständige Regionalausschuss und die Bezirksversammlung Eimsbüttel unterstützen die Pläne einstimmig. Mit der breiten politischen Unterstützung aus Bezirksversammlung und Regionalausschuss sind wichtige Hürden schon genommen. Ein Bürgerbusprojekt lebt immer vom ehrenamtlichen Engagement aus der Mitte der Gesellschaft. Mit der Resonanz der öffentlichen Informationsveranstaltung und einigen direkten Anfragen sind die Projektbeteiligten zufrieden. Aber: "Einige helfende Hände brauchen wir noch", betonen Dr. Holger Jansen und Dr. Michael Freitag gemeinsam.

Das Team sollte aus etwa 20 bis 25 Personen bestehen. Die fachliche Projektentwicklung wird mit der Planungsveranstaltung am Donnerstag, den 26. September 2019 um 18 Uhr in den Räumen des Bezirksamts am Garstedter Weg 13 fortgesetzt. "Wir werden Schritt für Schritt jeden einzelnen Punkt besprechen und gemeinsame Entscheidungen treffen", so Dr. Holger Jansen. Hier besteht der große Vorteil: Der Bürgerbus wird genau passend für Niendorf-Ost entwickelt und die Aktiven können aus verschiedenen Optionen wählen.

Die Planungsveranstaltung für den BÜrgerbus Hamburg Niendorf-Ost startet am 26. September 2019 um 18 Uhr im Garstedter Weg 13, 22453 Hamburg. "Sie müssen das Rad nicht immer neu erfinden", ergänzt Bürgerbusexperte Ralph Hintz. Als gebürtiger Hamburger ist Hintz den Plänen in Niendorf sehr verbunden. Dr. Holger Jansen und Ralph Hintz von der Agentur Landmobil haben in den letzten zehn Jahren rund 60 Bürgerbusse neu auf die Straße gebracht von der ersten Idee bis zum ersten Tag. Von diesen Erfahrungen profitieren jetzt auch alle Aktiven in Niendorf-Ost.

Das Bezirksamt Eimsbüttel der Freien und Hansestadt Hamburg hat die Agentur Landmobil beauftragt, die Idee Bürgerbus für Niendorf-Ost umzusetzen. Unter Leitung von Dr. Holger Jansen und dem erfahrenen Berater Ralph Hintz werden insgesamt drei Veranstaltungen vor Ort angeboten. Wenn alles rund läuft kann das Projekt noch in diesem Jahr starten.

Termintipp:
Die Planungsveranstaltung beginnt am Donnerstag, den 26. September 2019 um 18 Uhr, Garstedter Weg 13, 22453 Hamburg.

Lesen Sie auch:
Zur Projektseite Bürgerbus Niendorf-Ost (externer Link)

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok