11.07.2022
Wir gratulieren: 5 Jahre Bürgerbus im Oberen Glantal

Zum 5. Geburtstag ist das gesamte Team des Bürgerbusses Oberes Glantal zur Feier zusammengekommen. Bild: Bürgerbus Oberes Glantal Zwei Fahrzeuge, rund 200.000 gefahrene Kilometer und knapp 500 Stammfahrgäste aus allen Gemeinden der Verbandsgemeinde Oberes Gölantal. Das ist die Bilanz in Zahlen zum 5. Geburtstag für den Bürgerbus im südlichen Teil des Kreises Kusel. Pro Fahrtag - also Dienstag und Donnerstag - sind bis zu 35 Personen unterwegs. Die Erfolgsgeschichte begann mit dem ersten Fahrtag am 6. Juli 2017.

Das Jubiläum zum 5. Geburtstag feierten die 50 Ehrenamtlichen mit Unterstützung der Stiftung für Engagement und Ehrenamt. Als Sponsoren sind von Beginn an die Kreissparkasse Kusel und die Volksbank Glan-Münchweiler dabei. Landrat Otto Rubly und Bürgermeister Christoph Lotschütz übermittelten ebenfalls die besten Wünsche. In den nächsten Tagen bekommen alle Fahrgäste ein kleines Präsent zum Dank für die Treue.

Neben Fahrten zum Arzt, zum Friseur oder Physiotherapeuten, zur Nachhilfe, zur Tafel, zum Jobcenter und vielen anderen Zielen innerhalb der Verbandsgemeinde fragen gerne auch die Kindergärten, Grundschulen und Landfrauen für zusätzliche Fahrten an. Es ging zum Tanztee, zum Seniorennachmittag oder zum geselligen Jahresausklang. Beim internationalen Museumstag gab es ein Museums-Hopping zu fünf Stationen.

Das Team vom Bürgerbus hat zu Corona-Zeiten Fahrten zum zentralen Impfzentrum nach Kusel angeboten und über viele Monate ein Testzentrum betrieben. Feuerwehrleute wurden zum Hochwasser-Einsatz ins Ahrtal gefahren und Ukrainer zur Ausländerbehörde nach Kusel. Das Bürgerbus-Team hat sich an europäischen Projekten zur Mobilität im ländlichen Raum beteiligt und an der Entwicklung von digitalen Werkzeugen mit dem Fraunhofer-Institut in Kaiserslautern kooperiert.

Insgesamt blickte man auf fünf interessante, manchmal turbulente Jahre zurück. Aber immer mit dem Gefühl, in seiner Freizeit etwas Sinnvolles zu tun. Und mit der Gewissheit, vielen Menschen zu mehr Selbstständigkeit und Teilhabe zu verhelfen. Die Dankbarkeit kann man an den leuchtenden Augen der Fahrgäste erkennen und dem stets erfreulichen Inhalt der kleinen Spendendosen in den Bussen. Die Einnahmen dienen der Finanzierung der monatlichen Treffen der ehrenamtlich Aktiven. Insgesamt ist der Bürgerbus nicht nur ein Beitrag zur Mobilität. Vielmehr geht es auch um Kommunikation, soziale Kontakte und ein selbstbestimmtes Leben in der Region.

Der Bürgerbus wurde im ersten Halbjahr 2017 vom Team der Agentur Landmobil entwickelt. Inzwischen gibt es im Kreis Kusel ein flächendeckendes Angebot mit Bürgerbussen. Auch die Verbandsgemeinden Kusel-Altenglan und Lauterecken-Wolfstein bieten seit 2018 bzw. 2019 ein ergänzendes Angebot für die Nahmobilität mit jeweils zwei Fahrzeugen innerhalb der eigenen Verbandsgemeinde.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.